Yachtblick Rotating Header Image

TP52

Quantum, Container, All4One – die neuen TP52

Quantum glänzt wie gewohnt durch gut Pressearbeit und zeigt in einem aufwendigen Video den Bau ihrer neuen TP52 für den MedCup.

Die neue Tp52 Container wird derzeit noch bei Green Marine in Lymington (UK) gebaut. Auch wenn Sie derzeit noch nicht ganz so gut “im Lack” steht, geht Pojektmanager Dirk Neumann fest davon aus, dass “Container” in Cascais ihr Debüt im MedCup geben wird.

Das neue Boot von Schmümis All4One Team wurde bei (mehr…)

Artemis in Führung beim Med Cup Barcelona!

Keine gute Woche für Audi 1 powered by ALL4ONE in Barcelona. Im ersten Rennen startete das deutsch-französische Team von der letzten Position, da sie zuvor zu früh die Startlinie überquerten. So mussten sie zurückkommen und am Ende des Fleets mit Quantum Racing sowie TeamOrigin erneut starten. Auch wenn Audi A1 powered by ALL4ONE den Rückstand aufholen konnten und zwischenzeitlich auf Platz 7 lagen, so haben sie die gutgemachten Plätze dennoch wieder verloren und belgeten am Ende den 11. Platz. Das zweite Rennen stand ebenfalls unter keinem guten Stern. Zwischenzeitlich auf einen guten 4. Platz gesegelt, ist während eines Manövers der Spinnaker gerissen. Somit hat die Crew um Jochen Schümann als letztes Team die Ziellinie überquert. Im dritten und letzten Rennen des Tages belegte Audi A1 powered by ALL4ONE den 9. Platz.

Für Artemis lief es dagegen wesentlich besser. Mit zwei Siegen sowie einem 5. Platz konnte das schwedische Team nach neun Rennen in Barcelona die Führung bei der Regatta Camper – Trofeo Conde de Godó übernehmen. Mit einem Punkt führen sie jetzt vor Emirates Team New Zealand (NZL) und mit sieben Punkten vor Quantum Racing (USA).

1. Artemis – 31 Punkte
2. Emirates Team New Zealand – 32 Punkte
3. Quantum Racing – 38 Punkte
4. Cristabella – 54 Punkte
5. TeamOrigin 1851 – 54 Punkte
6. Bribon – 57 Punkte
7. Synergy – 61 Punkte
8. Matador – 63 Punkte
9. Bigamist – 63 Punkte
10. Luna Rossa – 68 Punkte
11. Audi A1 powered by ALL4ONE – 74 Punkte

Med Cup Barcelona! Ohne Wind geht auch bei den TP52 nichts!

Mit Verspätung wurde gestern der 3. Renntag gestartet, dennoch konnten insgesamt drei Rennen ausgetragen werden. Mit den Plätzen 1, 3 und 2 hat sich das Emirates Team New Zealand aktuell den 1. Platz bei der Regatta in Barcelona als auch in der Gesamtwertung ersegelt. Selbst Quantum Racing (USA) konnte mit zwei Siegen im 2. und 3. Rennen dem neuseeländischen Team den Platz nicht streitig machen, da sie im ersten Rennen lediglich als 11. Team das Ziel erreichten. Damit liegen sie sogar noch einen Punkt hinter Artemis (SWE), die heute die Plätze 5, 2 und 4 belegten.

Für das deutsch-französische Team um Skipper Jochen Schümann begann der dritte Renntag beim Audi MedCup mit einem guten 4. Platz – dem bisher besten Ergebnis bei der Regatta Camper – Conde de Godó Trophy in Barcelona. Die anschließenden Rennen beendete Audi A1 powered by ALL4ONE auf den Rängen 8 und 6.

Ergebnisse nach 6 Renntagen in Barcelona:

Emirates Team New Zealand: 19
Artemis: 24
Quantum Racing: 25
Bribon: 36
Cristabella: 38
TeamOrigin 1851: 38
Synergy: 39
Bigamist 17: 42
Audi A1 powered by ALL4ONE: 43
Matador: 45
Luna Rossa: 48

Die Gesamtergebnisse nach 22 Renntagen in Cascais, Marseille und Barcelona:

Emirates Team New Zealand: 81,5
Quantum Racing: 107
Audi A1 powered by ALL4ONE: 124
TeamOrigin 1851: 128,5
Matador: 132
Artemis: 134
Synergy: 138,5
Cristabella: 146,5
Bribon: 159,5
Luna Rossa: 170
Bigamist 7: 208

Durchwachsener Tag für Schümi beim Med Cup Barcelona!

Das Video zeigt nicht die im Text beschriebenen Rennen, sondern wurde beim Training Day aufgezeichnet!

Nachdem der erste Renntag gestern aufgrund von zu wenig Wind nicht stattfinden konnte, war der gestrige Tag mit drei Rennen von sehr unterschiedlichen Ergebnissen geprägt.
Christabella (GBR), die im ersten Rennen den 2. Platz belegten, konnten im zweiten Rennen einen Sieg einfahren, schlossen aber im Dritten nur mit dem 11. Platz ab. Der Gewinner der Marseille Trophy Quantum Racing (USA) führt nach dem ersten Tag (2x 5. Platz und 2. Platz) mit nur einem Punkt vor Emirates Team New Zealand (NZL), die Platz 1, 4 und 8 belegten. Punktgleich (13) mit dem neuseeländischen Team liegen Artemis (SWE) und Bribón (ESP).

Für Audi A1 powered by ALL4ONE begann der Tag bei der Conde de Godo Trophy weniger erfreulich. Nur wenige Minuten vor dem ersten Start zerbrach ein Teil des Hauptsegels und somit konnte das deutsch-französische Team nicht teilnehmen. Skipper Jochen Schümann und sein Team belegten im zweiten Rennen den 8. Platz und schlossen den Tag mit dem 5. Platz ab.

Sebastien Col, Taktiker: „Wir hatten heute einen schwierigen Tag. Wahrscheinlich der Schwierigste seit Beginn des Audi MedCups 2010, weil wir mit mehreren Problemen gleichzeitig zu kämpfen hatten. Das war hauptsächlich bedingt durch einen gebrochenen Teil des Hauptsegels, so dass es für uns unmöglich war, im ersten Rennen zu starten. Wir wollten das Risiko nicht eingehen unser neues Hauptsegel zu beschädigen und haben entschieden beim ersten Rennen nicht mitzusegeln. Das Meer war bei 15 Knoten ziemlich unruhig, von daher war es notwendig das Segel vorher zu reparieren um bei den folgenden Rennen dabei zu sein. Bei den nachfolgenden Rennen konnten wir uns Stück für Stück verbessern. Die Windbedingungen haben es uns sehr schwierig gemacht, das Boot-SetUp abzustimmen, daher haben wir im 2. Rennen ein bisschen mehr Zeit benötigt bis es gestimmt hat, so dass wir im 3. Rennen einen guten 5. Platz einfahren konnten. Aber wir hatten immer noch das Gefühl, dass die anderen im Vorteil waren. Heute Abend werden wir noch mal über die Probleme reden und daran arbeiten. Morgen ist ein neuer Tag.“

Gelungener Trainigsauftakt für Schümi beim MedCup Barcelona!

Der Audi MedCup, eine der weltweit populärsten Segelregatten, macht Station in Barcelona. Wie zu erwarten gab es am heutigen Trainingstag in der am Mittelmeer gelegenen Hauptstadt Kataloniens nur leichte Winde mit nicht mehr als 10-11 Knoten.

Audi A1 powered by ALL4ONE kann mit ihren Trainingsauftakt zufrieden sein. Das deutsch-französische Team belegte nach dem TeamOrigin und Emirates Team New Zealand den 3. Platz des Trainingsrennen. Die Crew rund um Jochen Schümann und Stephan Kandler ist für die anstehenden fünf Wettkampftage gut vorbereitet. „Für die nächsten Tage erwarten wir momentan eine Leichtwindwoche mit vielen Drehern und vielen Windwechseln”, so Skipper und sportlicher Direktor Jochen Schümann. „Heute war ein guter Tag für uns. Wir haben den 3. Patz im Training Race belegt und haben vom Start weg gute Leistungen geboten. Für die kommenden Rennen bin ich guten Mutes und hoffe, dass wir unseren bisherigen 2. Platz weiter verteidigen können. Das wäre natürlich perfekt!”

Von Mittwoch, 21. Juli bis Sonntag, 25. Juli 2010 finden die Wettkampftage zur Camper Regatta – Conde de Godó Trophy in Barcelona statt. Täglich werden die Rennen live bei uns übertragen.

Die Platzierungen nach den ersten zwei Regatten des Audi MedCups in Cascais und Marseille:

1. EMIRATES TEAM NEW ZEALAND
2. AUDI A1 POWERED BY ALL4ONE
3. QUANTUM RACING
4. MATADOR
5. TEAMORIGIN 1851
6. SYNERGY
7. CRISTABELLA
8. ARTEMIS
9. LUNA ROSSA
10. BRIBON
11. BIGAMIST 7

Med Cup Marseille – letzter Renntag abgesagt!

Auch die Rennen am fünften und letzten Renntag des Audi MedCup, der weltweit populärsten Segelregatta, mussten heute wegen starken Windes (über 30 Knoten) abgesagt werden. Bereits gestern konnten die Boote wegen des Mistrals der TP52 und GP42 Serie den Hafen in Marseille nicht verlassen. Nach den sechs in Frankreich gefahrenen Rennen liegt das deutsch-französische Team Audi A1 powered by ALL4ONE von Jochen Schümann damit auf Platz drei. “Ich bin sehr zufrieden. Der dritte Platz ist ausgezeichnet. Wir sind mit dem ältesten Boot und der kürzesten Vorbereitungszeit beim Audi MedCup sozusagen als die Underdogs angetreten. Und dass wir es jetzt schon zum zweiten Mal aufs Treppchen geschafft haben zeigt – wir sind auf dem richtigen Weg”, so Jochen Schümann. Im ersten Rennevent im portugiesischen Cascais landete der dreifache Olympia- und zweifache America’s Cup-Sieger mit seiner Crew auf dem zweiten Platz. In der Gesamtwertung nach zwei von insgesamt fünf Rennserien des Audi MedCup 2010 liegt das Audi A1 Team powered by ALL4ONE damit auf dem zweiten Platz.

Die nächste Rennserie des Audi MedCup 2010 findet vom 20. bis 25. Juli in Barcelona statt. Die weiteren Stationen sind: 24. bis 29. August Cartagena/Spanien und vom 20. bis 25. September in Cagliari/Sardinien.

Die Platzierungen Audi MedCup in Marseille:

1. Quantum Racing – 22,5 Punkte

2. Matador – 27 Punkte

3. Audi A1 powered by ALL4ONE – 29,5 Punkte

4. Emirates Team New Zealand – 31 Punkte

5. TeamOrigin 1851 – 31 Punkte

6. Synergy – 35,5 Punkte

7. Bribon – 41 Punkte

8. Cristabella – 43,5 Punkte

9. Luna Rossa – 44,5 Punkte

10. Artemis – 53 Punkte

11. Bigamist – (in Marseille nicht angetreten) – 78 Punkte