Yachtblick Rotating Header Image

Filme für Yachtis!

Die Weihnachtsfeiertage stehen an und für einige ist das die schönste Zeit des Jahres, für alle anderen zumindest ein paar freie Tage. Aus Sicht eines Seglers hat dieses Fest nur einen Fehler, es findet im Winterhalbjahr statt, wenn die Schiffe hoch und trocken stehen. Dieser Artikel über die besten Segelfilme kommt nicht zufällig kurz vor den Feiertagen.

Der Sturm!


Wolfgang Petersens Film basiert auf der Geschichte des am 28. Oktober 1991 im Sturm Grace gesunkenen Schwertfischers Andrea Gail. Der Film liefert großartige Bilder und hält seinen Spannungsbogen auf konstant hohem Niveau. Das „based on a true story“ wird nur in Sachen Seemannschaft teilweise außer Kraft gesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schwertfischer im Sturm ohne Livebelts an Bord rumturnt.

White Squall – Reißende Strömung

Der Ridley Scott Film aus dem Jahr 1996 erzählt die Geschichte des am 2. Mai 1961 gesunkenen Segelschulschiffs „Albatross“. Das Unglück wurde auf eine weiße Bö, einen extrem seltenen und starken Fallwind, zurückgeführt. Der Film ist in Summe zu empfehlen, die Bilder sind gut, es gibt allerdings spannendere Filme.

Wind
Ist einer von zwei Filmen in dieser Liste, die definitiv für Paare sind. Männer seit gewarnt, es ist eine ganz schöne Schnulze, aber es geht auch um den Americas Cup und das macht den Film für uns sehenswert. Eine detaillierte Rezension hab ich hier schon geschrieben.

Morning Light
Auch über diese Doku gibt es hier schon eine Rezension. Der in der vergangenen Woche verstorbene Förderer des Segelsports, Roy Disney, hatte dieses Projekt initiiert. Ziel des Projektes war es Jugendliche aus verschiedenen Teilen der USA zu einem Segelteam zu formen und sie an einer Transpac-Regatta teilnehmen zu lassen.

Todesstille

Der Thriller aus dem Jahr 1989 erzählt die Geschichte eines Paares, das sich mit einer großen Yacht auf eine ausgedehnte Weltumsegelung begibt. Unterwegs nehmen sie einen Schiffbrüchigen an Bord … und von jetzt an erzähle ich euch nicht mehr weiter! Recht spannend und wirklich gute Bilder einer schönen Yacht auf See!

Message in a Bottle – Der Beginn einer großen Liebe

Ganz schöne Schnulze! Ein Film für Paare! Jungs das wird nicht leicht, aber hin und wieder retten euch die Bilder von klassischen Segelyachten und den Outer Banks. Geschichte … worum ging es da noch mal … hatte ich erwähnt das man klassische Yachten sieht?

Ghost Ship

Relativ schwache Geschichte über ein „Geisterschiff“. Da die Hauptdarsteller des Films eine Offshore-Bergungscrew sind, sieht man relativ viele Schiffe. Wer Schiffe mag, kann mit diesem Film leben.

Fools Gold

Matthew McConaughey an der Seite der schönen Kate Hudson. „Finn“ ist eine Art moderner Schatzsucher, der das Traumleben eines jeden Surfers führt. Planlos und sympathisch strahlt er durch seine Welt, zum Leidwesen seiner Frau. Am Ende wird natürlich alles gut und der Schatz gefunden – was auch sonst. Eine weitere Hauptrolle im Film nimmt die bei Richmond Yachts gebaute Motoryacht „Kerry Lee“ ein.

Into the Blue

Jessica Alba im Bikini!

Open Water 2

Die Geschichte ist schnell erzählt. Alle springen ins Wasser und es gibt keine Badeleiter über die man zurück aufs Boot kommt. Danach sieht man für sehr lange Zeit Menschen im Wasser schwimmen. Find ich in Summe nicht so prall. Wer den ersten Teil mochte, wird auch den zweiten Teil mögen, mir ist das zu wenig Story.

Weitere Artikel zum Thema:

3 Comments

  1. leo sagt:

    ein arbeitsaufwändiger post! manche der movies sind richtiger knacker. wem petersens film gefiel, der sollte zum buch von sebastian junger “der sturm” greifen. ein thriller hoch zehn, äußerst spannend geschrieben und perfekt rechechiert. white squal gefiel mir auch (wobei mein favorit mit jeff bridges “the big lebowski ist ;o)))
    wiederum filme wie “todesstille” sind nichts für mich, da mach`ich regelrecht in die… na ja, alle wissen bescheid ;o)
    die gefloppte “message in the bottle” fand ich nicht schlecht. costner hat immer wieder diese kleine hero-manie drauf (aber ich mag den kerl). die anderen kenne ich nicht…

    frohe weihnachten fürs ganze yachtblick-team!
    gruß,
    leo

  2. Tommy sagt:

    Danke Leo,

    und ich habe sie mir alle angesehen!

    Wenn ihr noch weitere Filme kennt, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

  3. Wolfgang sagt:

    nicht zu vergessen: – Meuterei auf der Bounty, Master & Commander

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>