Yachtblick Rotating Header Image

Zwischenbericht zur Radial WM in Largs/Schottland

Nach nun fünf gesegelten Wettfahrten sieht es nicht wirklich gut für unsere deutschen Damen aus. Die beste Deutsche ist Franziska Goltz auf Platz 25, gefolgt von Anke Helbig auf Platz 31.

Wenn die letzten Tage eines gezeigt haben, dann das die Positionen auf Grund der sehr schwierigen Bedingungen jeden Tag wechseln können.

Anna Tunnicliffe, die Olympiasiegerin von 2008, wird wohl so einiges an den Bedingungen auszusetzen haben. Hierfür brauchen wir keinen O-Ton, der Blick auf das Tablot macht es deutlich. (Platzierungen 1,2,37,49,5)

Der Pole Marcin Rudawski hat es ganz gut auf den Punkt gebracht, der Schlüssel zum Erfolg wird die Konstanz der Platzierungen sein. Er selbst führt das Feld bei den nicht olympischen Laser Radial Männern mit den Platzierungen 1,2,1,1,1 an. Wir von Yachtblick nennen das eine bemerkenswerte Serie.

Hoffen wir auf guten Wind und noch bessere Bedingungen, damit sie es schaffen, eine perfekte Ausgangssituation für die sechs Finalrennen zu schaffen.

Auch unsere fleißige Anke hat sich aus Largs gemeldet und gibt ihren Statusbericht ab:

Am Sonntagabend wieder eine Mail von mir. Eigentlich hatte ich ja gesagt, dass ich versuche mich jeden Tag bei euch zu melden, aber ich habe mich entschieden, mich erstmal auf mich zu konzentrieren und meinen Weg hier zu finden, aber nun schreib ich euch nach der Vorrunde. Nachdem ich am Freitag noch ein wenig mit mir zu kämpfen hatte, konnte ich am Samstag befreiter aufsegeln. Bei schwierigen Bedingungen konnte ich 2 gute Rennen segeln, bei denen noch mehr drin gewesen wäre, aber hey, es war dennoch ein klasse Tag. Ja und heute hatte wir alles, von Super Hack bis ganz leicht. Unser Start wurde immer wieder verschoben, aufgrund von zu starkem Wind, sodass er letztendlich planmäßig um 1700 stattfinden sollte. Bei noch gutem Wind segelten wir raus, doch im Laufe des Rennens nahm der Wind immer weiter ab, sodass wir letztendlich bei schwachen Winden unser letztes Qualifikationsrennen segelten.

Ab morgen werden nun die Finalrennen ausgetragen, bei denen erfreulicher Weise alle aus der Kieler Trainingsgruppe, in der Goldgruppe segeln und somit in der ersten Hälfte der 114 Teilnehmer sein werden.

Drückt weiter die Daumen!!

Liebe Grüße

Anke

Anmerkung der Redaktion: Die Versorgung der Presse mit Bildmaterial und Berichten ist bei dieser Veranstaltung mal wieder unter aller Kanone!

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>