Yachtblick Rotating Header Image

Guillemot erreicht Yann Eliès! Rettung naht!

Gestern Abend zwischen 22:30 Uhr und 23:00 Uhr GMT erreichte Marc Guillemot die Yacht des verletzten Yann Eliès. Guiellemot war zwischenzeitlich bis auf 100 m an die Generali herangesegelt, wahrt aber weiterhin Sicherheitsabstand und wird, sollte sich die Situation nicht weiter verschärfen, auch vorerst keinen Versuch unternehmen an Bord der anderen Yacht zu gehen. Die beiden Skipper befinden sich derzeit bei stabilen Wetterverhältnissen, mit gerefften Segeln, auf Parallelkurs mit ca. 3,5 kn.
Guillemot wartet mindestens bis zum Eintreffen der zur Rettung geschickten Fregatte HMAS Arunta, die voraussichtlich morgen Mittag 14 Uhr bei den Yachten eintreffen wird.
Yann Eliès konnte wohl in der vergangenen Nacht ein paar Stunden schlafen und hat es auch geschafft einige in Reichweite befindlichen Energieriegel zu sich zu nehmen. Es ist ihm allerdings nicht möglich, sein nur 2 m entferntes Erste Hilfe Set zu erreichen, um an die Schmerzmittel zu kommen.
Marc Guillemot sagte:
“I’m going to stay here for as long as it takes. 3 days, 10 days, whatever. The race was yesterday. Now we’ve moved on to something else. I had a similar experience a few years ago. I’m just trying to talk to him, to reassure him. The subject doesn’t matter. He knows he can rely on me. It’s more of a psychological help than a physical one, but that’s important, because in general it’s the head that looks after the rest of the body. That will help him, while he awaits the arrival of the rescue team.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *