Yachtblick Rotating Header Image

Franck Cammas und seine Jungs gewinnen die Trophäe!

Gestern Abend um 21:40 Uhr Ortszeit hat die Crew der Groupama 3 die virtuelle Linie zwischen dem Leuchtturm Phare de Créac’h auf der französischen Insel Ouessant und demjenigen auf der englischen Halbinsel The Lizard überfahren und ist damit in die Geschichte des Segelsports eingegangen. Das die Crew die Zeit von Bruno Peyron aus dem Jahre 2005 noch um 2 Tage 8 Stunden und 35 Minuten verbessern konnte, ist sehr beachtlich und war kaum abzusehen, da sie lange Zeit mit Rückstand auf den alten Rekord unterwegs war. Sollte das WSSRC den Rekord bestätigen (wovon auszugehen ist), liegt der neue Rekord für die schnellste Weltumrundung unter Segeln bei 48 Tagen 7 Stunden 44 Minuten und 52 Sekunden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei den aktuellen technischen Entwicklungen im Yachtbau, auch dies keine Marke für die Ewigkeit sein wird.

Trivia:

Ich habe ausgerechnet, dass ein deutscher Beamter mit 30 Tagen “Erholungsurlaub”, inklusive der Wochenenden, auf 44 “freie” Tage am Stück kommen kann! Die Weltumsegelung im Jahresurlaub! Wir werden sehen was zukünftige Konstrukteure im Stande sind zu leisten!  Vergleicht man dies mit dem “Tourismus” am Mount Everest, dann befürchte ich, das meine Vision vielleicht bald schon bizarre Realität werden könnte. Das französische Segler englisch lernen, wird aber auch in Zukunft nur ein Traum bleiben.

Weitere interessante Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>