Yachtblick Rotating Header Image

Ende des olympischen Teils der Kieler Woche!

Ich habe vorhin kurz mit Malte Kamrath telefoniert und unter anderem über das grandiose Abschneiden der deutschen bei der diesjährigen Kieler Woche gesprochen. Sein Kommentar zu Philipp Buhls Bronzemedaille war ungefähr: “Philipp ist richtig gut gesegelt und er ist dabei auch noch richtig gut drauf! Er freut sich über Hack, er freut sich aber auch über Schwachwind – er hat einfach Spaß am segeln!” Große Worte von einem “Quasi-Konkurrenten” wenn man bedenkt, dass sich nur ein deutscher Laser für die Spiele 2012 qualifizieren wird. Das zeigt aber, dass die Jungs sich gut verstehen, gerne zusammen trainieren und deshalb auch dieses international hohe Niveau haben. Sollte sich einer der deutschen nächstes Jahr für die Spiele qualifizieren ist klar, dass unsere Nummern 2 und 3 bei den Spielen wahrscheinlich größere Chancen auf eine Plakette hätten, als die Nummer 1 der meisten anderen Länder! Simon Grotelüschen beendet die Kieler Woche auf Platz 5 (1,2,5,8) und Malte Kamrath auf 14 (9,6,7,9)!

Bei den Mädels beendet Franziska Goltz die Kieler Woche mit Silber, Lisa Fasselt auf 14 und Anke Helbig auf dem 18. Platz!

Die 2.4 Klasse ist für mich die beeindruckendste im olympische Bereich, da ich mir nur schwer vorstellen kann, wie es ist bei Starkwind zu sitzen! Unser deutscher Ausnahmesegler in dieser Klasse, Heiko Kröger, fuhr auch dieses mal wieder zu einer Goldmedaille.

Die Bilder wurden mir vom Sailing Team Germany zur Verfügung gestellt! Die Kommunikation mit dem dafür Verantwortlichen ging super schnell und war super unkompliziert! Ich habe die berechtigte Hoffnung, dass  die neu gegründete Nationalmannschaft auch in Sachen Berichterstattung und medialer Präsenz den deutschen Segelsport gewaltig nach vorne bringt!

Ein Freund hat mich heute Abend zu 20:30 Uhr auf ein Bier eingeladen und meinte irgendwas von “public viewing” – keine Ahnung warum es da geht und was das soll – ich trinke auf die Erfolge des STG bei der Kieler Woche!  =)

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>