Yachtblick Rotating Header Image

Elliot 6m

Wie wir schon vor einiger Zeit berichteten, gibt es eine neue olympische Bootsklasse für Frauen, die Elliot 6 M. Bisher wurden die olympischen Rennen mit einer Yngling bestritten, alle Boot gingen an einen Start und der, der als erstes durchs Ziel fährt, gewinnt das Rennen (Fleet Race). Bei den Spielen 2012 wird es einen kleinen aber feinen Unterschied geben, die Rennen werden auf neuen Booten ausgesegelt und die Entscheidung fällt im Match Race. Jeder muss also mindestens einmal gegen jeden anderen segeln und es gibt eine Unterteilung in Vorrunden und Finalrennen. Was sich also beim Americas Cup bewährt hat, wird nun auch olympisch. Ich finde eine gute Idee, um den Segelsport attraktiver zu gestalten. Wir werden also auch neue Gesichter an den Startlinien sehen. Immerhin stellt Deutschland eine der besten Match Race Seglerin überhaupt. Die Weltranglistendritte Silke Hahlbrock wird bestimmt ein gewisses Wort mitreden, wenn es darum geht, sich für London 2012 zu qualifizieren.

Die Elliot 6 M ist eine modifizierte Elliot 6. Bei der Elliot 6 handelt es sich um eine Einheitsbootsklasse mit Kiel und einer Länge von sechs Metern. Die Betaklung ist auf ein Großsegel, ein Focksegel und einen symmetrischen Spinnaker beschränkt und hat eine Gesamtsegelfläche von 25 m². Ich habe leider solch ein Boot noch nie live zu Gesicht bekommen, aber was man auf Bilder sehen kann, scheint es sehr spektakulär zu sein. Da ich auch schon auf einer Yngling gesessen habe, bin ich nun sehr gespannt, wann wir die ersten Boote in Deutschland beim Training beobachten und natürlich auch mal platznehmen können.

Anmerkung der Redaktion: wir hätten gerne noch ausführlicher über dieses Boot berichtet aber Elliot Marine beantwortet keine Fragen zum Boot. Zumindest wurde auf unsere Mail nicht reagiert.

Bildquelle: www.elliott-marine.com

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>