Yachtblick Rotating Header Image

Americas Cup – Alinghi präsentiert Meldeliste!

Titelverteidiger Alinghi präsentiert die Liste mit den 18 gemeldeten Herausforderern. Bis auf BMW Oracle haben alle Teilnehmer des 32. Cups erneut gemeldet. Hinzu kommen 8 neue Einschreibung. Ob dieser Segelklassiker aber in der gewohnten Form stattfinden kann, hängt weiterhin vom Ausgang der Rechtsstreits zwischen BMW Oracle und Team Alinghi ab. Die nächste Anhörung findet am 10. Februar statt und mit einer endgültigen Entscheidung wird im März gerechnet. Für den Fall, dass Team Oracle, welches die Regelgestaltung des Team Alinghi schwer kritisiert hatte, als Sieger aus diesem Rechtsstreit hervorgeht, wäre die Meldeliste hinfällig und es würde zu einem direkten Match zwischen Alinghi und Oracle kommen. Andernfalls würden die ersten Vorläufe bereits im Sommer 2009 stattfinden.

Alinghi-Skipper Brad Buttwerworth sagte zum Thema: “Wir werden mit den Herausforderern weiter zusammenarbeiten, um den 33. America’s Cup zu einem Erfolg zu machen. Dies unabhängig von BMW-Oracles Entscheidung, weiter den Rechtsweg zu beschreiten, um sich so den Zugang zum America’s-Cup-Match zu erzwingen – eine Leistung, die sie auf dem Wasser nie erreicht haben”

Auch das Team Germany, dem Audi kürzlich seine Unterstützung entzogen hatte, steht auf der Liste. Syndikats-Chef Michael Scheeren sagte dem Focus zur derzeit unklaren Finanzlage: “Durch die Einschreibung in diese verbindliche Liste haben wir uns die Chance auf eine Teilnahme gewahrt. Auch durch die unsichere Rechtslage wissen wir zwar noch nicht, wie das Unternehmen finanziert wird, aber das geht auch anderen Teams so.”

Die Meldeliste:

Alinghi (Schweiz/TV), Desafio Espanol, Ayre Challenge (beide Spanien), Team Shosholoza (Südafrika), TeamOrigin (Großbritannien), Team New Zealand (Neuseeland), Team Germany (Deutschland), Green Comm Challenge, Argo Challenge, Mascalzone Latino, Luna Rossa, Joe Fly, Dabliu Sail Project (alle Italien), Victory Challenge (Schweden), Team Russia (Russland), Team French Spirit, K-Challenge (beide Frankreich), Greek Challenge (Griechenland), Team China (China)

Bild- und Textquelle: Focus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *