Yachtblick Rotating Header Image

Varianta 18 – Der Test!

Auf diesen Film habe ich mich ganz besonders gefreut! Warum? Na um euch auf die beachtliche “Performance” dieses stattlichen Vorschoters in der Alinghi Kutte hinzuweisen! Für alle die mich noch nicht kennen – das bin ich!

Der Film ist im Rahmen unseres Varianta Tests im Herbst des letzten Jahres entstanden – wir haben hier davon berichtet. Was man auf den Bildern natürlich wieder nicht sieht, es hat tatsächlich ganz beachtlich gekachelt.

Ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, dass die Varianta ein rein sportliches Schiff ist, aber das will sie auch nicht sein. Das Testboot war eine der ersten Baunummern und hatte noch ein paar kleine Kinderkrankheiten, was die Führung der Schoten und Fallen angeht. Man hat mir aber versichert, dass man diese Kritikpunkte mittlerweile im Griff hat.

Der Test mit Carsten hat tatsächlich jede Menge Spaß gebracht. Die kleinen Schwächen, die die Varianta am Limit offenbarte, kann ich ihr verzeihen, denn ich glaube nicht, dass es im Lebenszyklus dieses Bootes, noch all zu oft dazu kommen wird, dass jemand bei 5 Windstärken am Gennaker zieht.

Stellt man den Schwächen gegenüber, dass die Varianta nicht viel mehr kostet als ein Laser Standard, dafür aber ganz beachtlich mehr Nutzungsmöglichkeiten bietet, kann man die kleine gut und gerne als eines der beachtenswertesten Konzepte der letzten Jahre verkaufen.

Ich verbinde die Varianta irgendwie mit der Warhnehmung eines VW Käfers oder einer “Knutschkugel” – sie ist irgendwie knuffig.

Möchte ich mich austoben, kaufe ich mir einen Strandkatamaran oder ein Skiff, wenn ich aber mit einer jungen Dame mal ganz unprätentiös einen Samstag Nachmittag verbringen will, ist die Varianta genau das Schiff, das man dazu braucht. Sie ist bescheiden und macht ausreichend Spaß.

P.S. Die ganze Rücki, Saubo, Slippi und Pupsi Geschichte finde ich aber immer noch affig. Das hat die Varianta nicht verdient nötig!

 

2 Comments

  1. Dennis sagt:

    Schickes kleines Ding. Und ich muss sagen – die Segelfilm-Videos sind wirklich gut gemacht.

    Gruß Dennis

  2. Bernd Cwielong sagt:

    Wahnsinn, der Vergleich mit dem Käfer!!!! genau so sehe ich die Varianta 18 noch heute. Bigger is not better; immer eine Hand im Wasser, Jollenartige Reaktionen, Sportlichkeit, wenn gewünscht, relaxen, wenn gewollt, kleine Kinder, große Sicherheit, große Kinder, junge Nachwuchssegler alle lieben die Varianta 18. Regattasegeln, Segelurlaub allein, zu zweit, mit Kindern, alles ist möglich. Teurer Liegeplatz, großer Zugwagen, teures Winterlager, alles nicht nötig. Und sicher segelnd noch dazu. Welches 5,5 m Kielboot verträgt bei einer 5 einen Gennacker? Schweres Wetter auf der Ostsee hatten der “Digger” Und dem Skipper Stephan Boden nicht davon abgehalten, längere Zeit den Wetterkapriolen zu trotzen. Alles ist in Sephans Buch “Kleiner Segeln, größer Leben” interessant beschrieben. Dieses Buch beschreibt die Varianta 18 wie kein Anderes!
    LG Bernd Cwielong

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *