Yachtblick Rotating Header Image

Jens berichtet von den Galapagos Inseln! PlanetSolar

Hallo Leute,

in den letzten Tagen haben wir historische Momente erlebt, die Planet Solar hat den  Rekord, der längsten zurückgelegten Strecke, die jemals  von einem Solar Fahrzeug gefahren wurde, gebrochen. Aufgrund dieses Anlasses haben wir die Korken knallen lassen. Der bisherige Rekord lag bei 9364nm und steht im Guinness Book of Records. Gestern haben wir die 10000nm Marke durchbrochen, bedeutet also, dass jeder Meter, den wir jetzt nach Westen fahren, uns ein Stück dichter nach Hause bringt. Ist ein gutes Gefühl, auch wenn uns bis zum finalen Einlauf in Monaco noch 22000nm fehlen.

Wir haben jetzt 1724nm von insgesamt 3020nm auf unserem Trip von den Galapagos Inseln zu den Marquesas-Inseln hinter uns. Das Boot läuft mit einer guten Durchschnittsgeschwindigkeit von 6kn und wir haben einen neuen maximalen Charge-Wert von 617kw/h am Tag aufgestellt. Aber hilft alles nichts, der Pazifik ist einfach verdammt groß. Wir rechnen damit, dass wir in 10 Tagen erstmals wieder Land zu Gesicht bekommen. Die Stimmung an Bord ist gut. Es wurde nur leider die Crew von 6 auf 4 reduzier, wodurch wir anderen einiges mehr an Arbeit haben.

Die Galapagos Inseln gehören zu den schönsten und tierreichsten Inseln der Welt. Ein Großteil der Inseln ist Naturschutzgebiet, auf denen es für Touristen keinen Zutritt gibt. Zwei Inseln haben wir anlaufen können – San Cristobal und Santa Cruz. Jede Insel hat ihre eigenen kleinen Besonderheiten.

San Cristobal ist die östlichste Insel und die einzige Insel mit Frischwasser. Abgesehen von den Riesenschildkröten, Leguanen und Wasserschildkröten ist das auch die Insel, die am meisten von Robben bevölkert wird. Sie  sind einfach überall, am Strand, auf Booten, Straßen, Spielplätzen und Marktplätzen und machen einfach nichts. Was für mich noch sehr erfreulich war, ist die Tatsache, dass San Cristobal Ecuadors beste Welle zu bieten hat. So hatte ich die Möglichkeiten, den Tag in der Welle ausklingen zu lassen. In enger Zusammenarbeit mit WWF haben wir das Boot 2 Tage lang für Besucher geöffnet. In den Tagen hatten wir über 350 Leute an Bord. Die Einwohner von Galapagos sind ein sehr freundliches und liebenswertes Volk, die allesamt von der heutigen Technik und den sich bietenden Möglichkeiten sehr begeistert sind.

Santa Cruz ist die Hauptinsel von Galapagos und erinnert an ein kleines verträumtes Dorf.  Die Insel hat die meisten Einwohner, aber auch die meisten Leguane und dazu eine absolut traumhafte Unterwasserwelt. Wir hatten das Glück, zwei Tauchausflüge machen zu können – Gorden Rock und Seymour. Was für mich ein unvergessliches Erlebnisse war. Ich bin nicht gerade ein Taucher mit viel Erfahrung, aber so eine Unterwasserwelt hätte ich mir nicht träumen lassen – Hammerhaie, Riffhaie, Mantas, Moränen, Robben, Schildkröten alles war da, an die „White tip sharks“ kamen wir bis auf einen halben Meter ran. Santa Cruz hat dazu noch einen wunderschönen Strand zu bieten, wo die Leguane sich in die Sonne hauen und auch das Surfboard wieder Einsatz fand.

In Santa Cruz mussten wir leider ein kleines Problem mit einem unserer vier E-Motoren feststellen, was dazu führte, dass wir den E-Motor ausbauen und eine Fräse auf Galapagos finden mussten, die uns Teile abfräst, um dann die Maschine wieder einzubauen. Das alles in den Galapagos Inseln und vor Anker. Drei Tage später war die Maschine wieder drin und alles lief reibungslos. Ohne Unterstützung von den „Locals“  hätten wir das nie in der Zeit schaffen können. Die Leute haben uns mit Freuden unterstützt… Den besten Dank nochmals an die Ecuadorianer.

Ich will keinen Roman draus machen, also Schaut es euch selber an, Galapagos muss man gesehen haben!

Save the Future.

Jenser

Die ganze Geschichte findet ihr hier.

One Comment

  1. Bei dem einen Bild bin ich mir dann aber doch nicht so sicher – Wer ist denn nun der Faulenzer, der den ganzen Tag nur in der Sonne liegt?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *