Yachtblick Rotating Header Image

Auch Bora Bora geht einmal vorbei

Liebe Yachtblicker,

Nach unseren Antriebsschaden konnten wir am 15.04 um 12.00 Uhr die Solar Expedition um den Globus Fortsetzen. Hinter uns liegen zwei lange Arbeitswochen und eine erfolgreiche Testfahrt, in der wir dem Antrieb alles abverlangt haben.

Wir befinden uns jetzt 17°34.220 Süd und 156°38.460 West ,was auch bedeute, dass wir uns der Typhoon Region nähern, wo wir dann nur Daumen drücken können, dass wir keinen “erwischen”. Seit dem Auslaufen in Bora haben wir uns bisher leider nur durch dicke Wolken und Regen kämpfen müssen, was sich in unserem Bootsspeed wiederspiegelt (4,9kn). Die Langzeitwetterprognose zeigt, dass keine deutliche Besserung zu erwarten ist. Was für uns weiterhin bedeutet, Wetterkarten zu studieren und von einem Sonnenstrahl zum nächsten zu jagen. Wir haben noch weitere 1010 nm bis Tonga vor uns und das kann unter solchen Umständen ein langer Weg werden.
Wir sind trotzdem alle froh, mit der Turanor PlanetSolar wieder auf See zu sein.

Ich möchte mich hier nochmals bedanken für die Rostocker Unterstützung von Marcus Hill, der mit seiner großen Hilfsbereitschaft und den nötigen Ersatzteilen umgehend nach Bora Bora gereist ist. Einen weiteren großen Dank an die bezaubernde Hina, die mit ihrer Gastfreundschaft und ihrer bezaubernden Stimme uns denn Aufenthalt auf Bora Bora versüßt hat.

Save the Future

Jens

 

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>