Yachtblick Rotating Header Image

HanseClassics – erstes Treffen klassischer Yachten in Rostock

Erstmalig wird in diesem Jahr die HanseClassics vom 5. bis 7. August in Rostock/Warnemünde stattfinden. Eine Wochenende vor dem Start der 21. Hanse Sail treffen sich die Fans klassischer Yachten um, zusammen im Workshop, bei Regatten und bei dem Bier am Abend ein Segelevent in eindrucksvoller Szenerie zu erleben. Für Segelbegeisterte und Freunde schöner Yachten ist dies die Gelegenheit, sich in etwas ruhigerer und dadurch vielleicht auch stimmungsvollerer Atmosphäre (ohne Riesenrad) auf das Spektakel Hanse Sail einzustimmen. Die ersten Wettkämpfe des ersten Hansecups starten am 6. August um 10:30 Uhr.  Am 7. August um 10:30 Uhr wird der Sonntagscup gesegelt. Die Wettfahrten werden nach Yardstick ausgetragen und im Känguruverfahren vor Warnemünde gestartet. Das Ziel wird wieder im Hafen auf der Warnow in Höhe des Alten Stroms sein. Die Bahnen bestehen abhängig vom Wind aus einer Mittelstrecke am Samstag und aus einem Dreieck am Sonntag. Weitere Infos unter

www.hanseclassics.de

Begleitet wird das Rennen an beiden Tagen von der Skythia (www.skythia-rostock.de), einer eleganten zweimastigen Segelyacht, die auch sportlich den Regattateilnehmer eine gefährliche Konkurrenz sein wird. Vor den Wettkämpfen werden die anderen Regattateilnehmer  die Skythia am Rostocker Stadthafen abholen, um dann gemeinsam, also im Geschwader, nach Warnemünde zu fahren. Dort wird die Skythia als Startboot, wenn alle Yachten ausgerichtet und die Augen aller Wettkampfteilnehmer auf sie gerichtet sind, das Startsignal für den Wettkampf geben. Nach dem Start wird die Crew unter Anweisung des Skippers selbst die Segel hissen, um unter weißen Segeln die Verfolgung der Regattaboote aufzunehmen. Je mehr Wind und je mehr helfende Hände, desto mehr Knoten, mit denen die Skythia übers Wasser gleiten wird. Unweit vom Warnemünder Strand, einer zauberhaften Kulisse können die Gäste der Skythia die spannenden Rennen der klassischen Yachten verfolgen, angetrieben von dem stärksten Motor der Welt – dem Wind. Wer mag relaxt, wer mag packt mit an. Als wichtiger Regattateilnehmer wird die Skythia dann rechtzeitig zurück im Warnemünder Hafen auf der Ziellinie festmachen, und die Zeiten stoppen, zu denen die Regattateilnehmer über die Ziellinie segeln. Erst wenn alle Segelyachten wieder im Warnemünder Hafen sind, wird die Skythia über die Warnow wieder zurück in den  Rostocker Stadthafen fahren, um dort anzulegen.

Die Segeltörns am 6. und 7. August auf der Skythia starten um 9:30 Uhr im Rostocker Stadthafen und enden gegen 16:00 Uhr auch wieder dort. Die Tickets sind für 60 € pro Tag incl. Seglerbuffet und nichtalkoholische Getränke erhältlich. Wer also die erste HanseClassics, auf der Skythia miterleben möchte, kann unter folgender Telefonnummer Karten reservieren/kaufen.

Johannes: 01771981039

Wer mehr über die Skythia wissen möchte findet hier zwei umfangreiche Artikel zu diesem Nachbau der “America”, der allerersten Cup Yacht.

Neben einigen anderen schönen Klassikern ist auch die “Atalanta” ex. Monsun, das ehemalige Schulschiff der Marineschule in Mürwick, am Start. Atalanta wurde im vergangen Winter von Yachtgutachter Jendrik Odenwald und Silke Bitzer einem Refit unterzogen. Sollte sich ein ehemaliger Kadett o.ä. der Marineschule besonders für dieses Schiff interessieren stelle ich gern den Kontakt zum Eignerpaar her. Einfach eine Mail an info@yachtblick.de mit dem Betreff “Atalanta”.

P.S. Ich war kürzlich mit Jochen von segel-filme.de auf beiden Schiffen mit der Kamera unterwegs, was zur Folge hat, dass ihr euch bei beiden Yachten auf einen Film freuen dürft.

Weitere interessante Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>