Yachtblick Rotating Header Image

Wie benutzt man einen RSS-Feed

Als ich vor einiger Zeit einem Freund von Yachtblick erzählte, führte uns das Gespräch unweigerlich zum Thema RSS – Feeds. Ich berichtete darüber, dass ich immer wieder feststelle, wie wenig verbreitet das Wissen über diese nützliche Technologie ist. Dieser Freund forderte von mir Nachsicht und wies mich darauf hin, dass der deutsche Durchschnittsbürger web-evolutionär gerade bei der Benutzung von Mail-Konten angekommen ist.
Sie gehören zu diesen Menschen?
Herzlichen Glückwunsch – ich bin ihr Entwicklungshelfer und helfe ihnen von ihrem persönlichen Internet-Baum, um ihnen zu zeigen wie man Aufrecht geht!

Als braver allmorgendlicher Zeitungskonsument haben Sie sich daran gewöhnt, dass ein Redakteur bestimmt, was Sie lesen wollen. Wenn sie diese Bevormundung nicht stört und Sie die Themen ihrer Morgenzeitung nicht gern selbst zusammenstellen würden, dann gehen sie doch zum nächsten Kiosk, kaufen Sie sich eine Zeitung und seien Sie weiterhin ein braver Konsument.
Allen anderen rate ich: Befreien Sie sich von der Bevormundung durch Print-Journalismus und werden Sie ihr eigener Redakteur. Die Benutzung eines Feed-Readers ermöglicht es Ihnen sogenannte RSS-Feeds zu abonnieren. Feeds werden von diversen Webblogs und Internet-Magazinen zu nahezu jedem Thema zur Verfügung gestellt und sind in aller Regel durch dieses Zeichen markiert:

Wenn Sie also dieses Zeichen sehen und Sie der Inhalt bzw. das Thema der aktuell besuchten Seite interessiert, dann klicken Sie einfach auf das RSS-Logo und kopieren Sie die URL des Feeds in ihren Feedreader.
Sie haben noch keinen Feedreader?
Kein Problem! Sie können einen Feedreader entweder als Programm auf ihrem Rechner installieren (Bsp. Feeddeamon) oder Sie benutzen die RSS-Funktionen moderner Email-Clients wie Outlook 07 oder Thunderbird, auch Webbrowser bieten die Möglichkeit Feeds zu abonnieren, bei Mozillas Firefox heißt diese Funktion „dynamisches Lesezeichen“.
Wenn Sie zu den eher weniger entscheidungsfreudigen Menschen gehören und Sie sich für keine der vorgeschlagenen Optionen entscheiden konnten, dann machen Sie es einfach so wie ich! Ich für meinen Teil benutze einen Online Feedreader mit dem bezeichnenden Namen „Google Reader“, ein ähnliches Angebot wäre auch „Netvibes“.
Durch die Benutzung eines Feedreader schaffe ich es derzeit etwa 100 Webseiten im Auge zu behalten, die mir etwa 400 Artikel täglich zur Verfügung stellen. Ich benötige zur Bearbeitung über den Tag verteilt nicht mehr als etwa 15 min.
Wenn ich Sie von dieser Technologie überzeugen konnte, dann tun Sie mir den Gefallen und packen www.yachblick.de/feed als allererstes in Ihren neuen Feedreader – danach können Sie sich auf die Suche nach anderen interessanten Feeds machen, aber immer nur so viele, dass Yachtblick noch unter den angezeigten Feeds ins Auge fällt. =)

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *