Yachtblick Rotating Header Image

Was denn nun? RADAR oder AIS? Teil 2!

 

AIS System von True Heading – Ausrüster des Volvo Ocean Race

Je näher man sich mit den einzelnen Systemen beschäftigt, desto klarer wird, dass man beim direkten Vergleich versucht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Zwar gibt es eine gewisse Überschneidung in der Anwendbarkeit der Systeme, aber sowohl RADAR als auch AIS haben unabhängig voneinander ihre Vor- und Nachteile.
Allerdings bin ich der Meinung, dass sich selten in der Navigationselektronik zwei Systeme so gut ergänzt haben.
Von älteren Nautikern ist oft die Meinung zu hören, dass sich die Navigation stark vereinfacht hat. Durch satellitengestützte Navigationssysteme, elektronische Seekarten, Kartenplotter und nicht zuletzt auch RADAR ist es kein Kunststück mehr, die eigene Position zu jeder Zeit feststellen zu können. Astronomische Navigation wird vielfach nur noch aus nostalgischen Gründen betrieben und auch der gute alte Peilkompaß bleibt sehr oft in der Navikiste liegen.
An dieser Stelle möchte ich aber ein großes Veto einlegen, denn ich bin ganz und gar nicht der Meinung, dass sich die Navigation vereinfacht hat, zumindest dann nicht, wenn man sie nicht losgelöst von der Kollisionsverhütung betrachtet.

Die drei hauptverantwortlichen Gründe dafür möchte ich gern nennen:

  1. Die Anzahl aller in Fahrt befindlichen Schiffe, Yachten und Boote hat stark zugenommen.
  2. Moderne Schiffe (und auch Yachten) fahren heutzutage viel schneller.
  3. Der Qualifikationsgrad von Nautikern hat insbesondere in der Berufsschifffahrt abgenommen, während im (internationalen) Sportbootbereich teilweise nicht einmal Nachweise oder Befähigungen zu erbringen sind.

Um dem entgegenzuwirken sollten wir also versuchen mit einer möglichst großen Anzahl uns der zur Verfügung stehenden Mitteln zu navigieren.
Stehen dem Navigator beide Systeme zur Verfügung, ergibt sich daraus folgende Reihenfolge in der Anwendung.

  1. Ortung mit Hilfe von RADAR (primär) und AIS (sekundär)
  2. Identifikation des georteten Fahrzeuges mittels AIS

In der Praxis bedeutet das also, dass das Orten von Fahrzeugen, Hindernissen, Land, etc. primär mit RADAR durchgeführt werden sollte, da hier weniger die Gefahr besteht, dass ein Ziel aus oben genannten Gründen „entwischt“. Werden z.B. weitere Informationen wie der Schiffsname benötigt, um im Falle einer Kollisionsgefahr in einem stark befahrenen Seegebiet direkt Kontakt mit dem Gegner aufzunehmen, wird hierfür das AIS genutzt.
Optimale Anwendung ergibt sich, wenn Informationen beider Systeme zum Vergleich übereinander gelegt werden. Auf professionellen Radargeräten ist es mittlerweile eine Standardfunktion sich AIS Bewegungsparameter, beispielsweise als Vektoren, auf dem Radarbildschirm einblenden zu lassen.  Stimmt die grafische Darstellung beider aus unterschiedlichen Quellen ermittelten Vektoren also überein, läßt sich ein Fehler somit weitgehend ausschließen.  Auswertungs- , Anzeige- oder Übertragungsfehler von AIS und RADAR lassen sich durch die kombinierte Nutzung sehr leicht erkennen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man um die Anschaffung beider Systeme nicht herum kommt, wenn man aus nautischer Sicht optimal auf einer Yacht unterwegs sein möchte.  Gemessen am Gesamtpreis einer hochwertigen Yacht stellt der Kaufpreis dieser Navigationssysteme sicherlich eh kein Kaufhindernis dar.
Wer sich dennoch aus Budgetgründen für ein System entscheiden muss, der sollte RADAR Vorrang geben und evtl. später über die Nachrüstung von AIS nachdenken.
Ohne RADAR wäre die Schifffahrt in der heutigen Form nicht durchführbar, aber auch AIS ist auf einer Yacht ganz sicher viel mehr als nur eine nette Spielerei.

An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass die beschriebene Thematik sicherlich viel zu komplex ist, um sie in einem knappen Artikel abzuhandeln. Somit  stellen die oben beschriebenen Aspekte auch nur wesentliche Merkmale beider Systeme dar.
Platz für Diskussionsstoff bleibt somit mehr als genug. Auch an dieser Stelle.
Euer Kapitän
Johannes Röhrs

Alle Artikel dieser Serie

RADAR vs. AIS!

Lohnt sich der Einbau von AIS auf einer Yacht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *