Yachtblick Rotating Header Image

2 Dokumentationen zum Thema Piraterie

Der Piratenprozess, der derzeit in Hamburg geführt wird, bringt das Thema wieder in die Deutsche Medienlandschaft. Fast zeitgleich zum Prozessauftakt erzählte mir Kapitän Johannes, den ihr schon von einigen Artikeln, vor allem aber durch die “Opti Offshore Challenge”, kennt, dass gerade eines der Schiffe die er als Inspektor betreut, im indischen Ozean angegriffen wurde. Richtig gehört, nicht im Golf von Aden sondern im indischen Ozean, auf fast 60° geographischer Länge. Beachtlich weit draußen für das Bild vom verarmten Fischer, der in seiner Nussschale auf Kaperfahrt geht weil er nix zu essen hat. Ich stelle nicht in Frage, dass es die Überfischung der Gewässer vor der Küste Somalias gewesen ist, die diese neue Berufsgruppe in Ostafrika entstehen ließ – mittlerweile ist Piraterie aber einfach auch ein lohnendes Geschäft.

Die bekannte österreichische Journalistin Antonia Rados zeigt das in einer beeindruckenden Dokumentation. Zumindest nach meinem Empfinden ist Sie immer da wo es kracht und vor allem auch stets eine der Ersten. Meiner Anerkennung für ihre Arbeit kann Sie sich sicher sein.
Vor ein paar Wochen habe ich besagte Reportage gesehen, die Frau Rados beim Besuch eines Piraten-Clans in Somalia zeigt. Welcher Teil der Dramaturgie für die Quote und welcher echt ist müsst ihr selbst entscheiden, die 30 Minuten lohnen sich in jedem Fall.

Einer der Begleiter erzählt, dass er 2 Frauen hat, die ihn monatlich 400 € kosten und er sich das nur durch die Piraterie leisten kann – am Ende des Berichtes spricht der selbe Mann davon, dass er gern wieder Fischer wäre. Es wirkt als hätten PR-Berater den Text diktiert mit dem die Piraten ihr tun rechtfertigen. Der Gehaltsunterschied vom Pirat zum Fischer dürfte erheblich sein und ich glaube nicht, dass die Jungs diesen Schritt so einfach gehen werden, wie der somalische Staatsekretär für Piratenbekämpfung uns das glauben machen will.

Die Reportage findet ihr hier

Johannes hat hier bereits einen Bericht zum Thema geliefert.

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>