Yachtblick Rotating Header Image

März, 2011:

Varianta 18 – Der Test!

Auf diesen Film habe ich mich ganz besonders gefreut! Warum? Na um euch auf die beachtliche “Performance” dieses stattlichen Vorschoters in der Alinghi Kutte hinzuweisen! Für alle die mich noch nicht kennen – das bin ich!

Der Film ist im Rahmen unseres Varianta Tests im Herbst des letzten Jahres entstanden – wir haben hier davon berichtet. Was man auf den Bildern natürlich wieder nicht sieht, es hat tatsächlich ganz beachtlich gekachelt.

Ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, dass die Varianta ein ... weiterlesen

Schadensmeldung von der MS Turanor/ Jens der Teufelskerl!

Der Übeltäter

Heute Morgen erreichte mich folgende Schadensmeldung von der PlanetSolar Expedition.

Nach einem mechanischen Schaden an der Steuerung der Propellerblätter ändert die TÛRANOR PlanetSolar ihre Route und kehrt nach Bora Bora zurück. Nachdem die TÛRANOR in den Morgenstunden Bora Bora verlassen hatte, gab es gegen 16:15 Uhr Ortszeit (2:15 UTC, 30 März 2011) einen ungewöhnlichen Lärm im Bereich des Antriebs auf der Backbord-Seite. Als Vorsichtsmaßnahme wurde das Boot zum Halten gebracht; so wurde ein weiterer Schaden im Bereich des Propeller-Antriebs verhindert. Einer der zwei Propeller konnte vorübergehend durch den Schaden an der Propellerblatt-Steuerung nicht eingesetzt werden. Das gesamte Solarsystem, die Batterien sowie die Motoren selbst sind vollkommen intakt.
Mit der Unterstützung des Landteams suchte die Crew in ... weiterlesen

Quantum, Container, All4One – die neuen TP52

Quantum glänzt wie gewohnt durch gut Pressearbeit und zeigt in einem aufwendigen Video den Bau ihrer neuen TP52 für den MedCup.

Die neue Tp52 Container wird derzeit noch bei Green Marine in Lymington (UK) gebaut. Auch wenn Sie derzeit noch nicht ganz so gut “im Lack” steht, geht Pojektmanager Dirk Neumann fest davon aus, dass “Container” in Cascais ihr Debüt im MedCup geben wird.

Das neue Boot von Schmümis All4One Team wurde bei ... weiterlesen

Der Schwerdtfisch fährt die Flossen aus?

Am vergangenen Wochenende begann für einige unserer Laserhelden im italienischen Torbole  die Europacup Saison 2011.

Am Start waren auch einige meiner ehemaligen Trainings- und Reisegefährten. Erfreulich ist  das gute Abschneiden von Frithjof Schwerdt und Marco Grasse.

Vor einigen Wochen habe ich noch mit Frithjof telefoniert und er erzählte mir, dass er einen langen Winter mit viel zu wenig Wasserarbeit und zu viel „Eisen biegen“ in Kombination mit Studium hinter sich habe. Da ist dieser achte Platz, in einem mit 110 Seglern besetzen Feld, doch ganz anders zu bewerten.

Sehr erfreulich ist auch die Platzierung von ... weiterlesen

MOD70 – die neuen Offshore Trimarane sind da!

Am vergangenen Freitag wurde im französischen Lorient der neue Trimaran “Race for Water” von Skipper Steve Ravussin getauft. Dieser Tri ist, der erste einer Serie von 12 geplanten 70 Fuß One-Design Multihulls, die als neue MOD70 Klasse die alten Orma 60 ersetzen sollen. “Race for Water” wird in diesem Jahr in erste Linie als Promo-Artikel für die neue Klasse in Europa unterwegs sein. Die ersten Rennen in diesem Jahr sollen Gotland Rund und das Fastnet sein. Es ist geplant, in diesem Jahr noch drei weitere Boote zu Wasser zu lassen. Neben Steve Ravussin haben sich Roland Jourdain (Veolia), Michel Desjoyeaux (Foncia) und Sébastien Josse (Gitana) bereits drei weitere große Rennställe für die neue Einheitsklasse entschieden. ... weiterlesen

Sex Sails! Noch Fragen?

Die Message ist klar und man müsste dazu eigentlich nicht mehr viel sagen. Spätestens seit dem Bericht über den Virillity Index ist auch wissenschaftlich belegt, dass Segler aufgrund ihrer ausgeprägten „Beckenbodenmuskulatur“ die besseren Liebhaber sind.
Ausgang dieser Überlegung waren die Bilder von Weltumsegler Modell Taru. Die Tatsache, dass dieser Blog so unfassbar erfolgreich ist, zeigt, dass „Sex Sells“ auch bei Seglern funktioniert … und selbst das langsamste Gehirn wäre ... weiterlesen

12 mR Yacht Sphinx steht zum Verkauf

Aktuell gehört die 12 mR Yacht Jochen Frank und Gorm Gondesen. Ursprünglich gehörte auch Oliver Berking, von Robbe & Berking zu den Eignern dieser Schönheit. Letzterer hat sich aber mittlerweile anderen Projekten zugewandt und deshalb suchen die beiden übrig gebliebenen Eigner jetzt einen Käufer oder einen neuen Partner um das Schiff zu unterhalten.

"Jenetta"

Mit anderen Projekten ist hier zum Beispiel die Restauration der “Jenetta” gemeint oder wie ein Bekannter von mir gestern meinte, als wir über den Verkauf der Sphinx sprachen: “davon hab ich gelesen, die Flensburger haben ein moderndes Stück Holz in Kanada gekauft”. Wenn man die Bilder der Jenetta sieht, kann man auf jeden Fall gespannt sein was da raus kommt und ich kann mir gut vorstellen, dass wir über das neue Projekt auch noch berichten werden.

Aber zurück zur Sphinx und ihrer Geschichte:

Die Sphinx wurde 1939 als Clubschiff für den Norddeutschen Regattaverein (NRV) bei Abeking & Rasmussen gebaut.  ... weiterlesen

Bilder von der Fiven WM

Noch bis 1. April finden auf Hamilton Island (Australien) die Weltmeisterschaften der 505er aka “Fiven” statt. Aus Deutschland sind natürlich die Weltmeister 2010, Hunger & Kleiner, mit dabei, um ihren Titel zu verteidigen. Aber auch die aktuellen deutschen Meister Schomäker / Jess (Platz 5 und bestes mixed Team 2010) oder Lehmann / Oehme (Platz 9) und Birkner / Stenger (bestes Frauen Team) haben den Weg nach Australien auf sich genommen. Insgesamt stehen 11 deutsche Teams auf der Liste, darunter auch Altmeister Hasso Plattner, hinter dessen Namen allerdings bereits drei “dnc” stehen. Überflüssig zu erwähnen, dass mir die ganze Geschichte um das GPS tracking ausgenommen gut gefällt, deshalb auch dieser Post nach Wochen der “Regattalosigkeit” hier auf Yachtblick. Durchaus “gelungen” sind auch die Bilder.

Film zum Stapellauf der Superyacht Cakewalk

Am 8. August 2010 lief bei Derecktor Shipyards in Bridgeport die größte (nach verdrängtem Volumen) Yacht die jemals in den USA gebaut wurde vom Stapel. Designer Tim Heywood äußert sich im Film zu der Yacht. Die wirklich großen Yachten werden bestimmt auch in den nächsten Jahren noch auf dieser Seite des Atlantik gebaut, aber das mit den Imagefilmen haben die Amis drauf.

  • LOA:   281.0ft (85.60m)
  • LWL:  248.07ft (75.08m)
  • Gross Tonnage:  2998
  • Beam:  46.92ft (14.30m)
  • Draught:  13.1ft (4.0m)

Bastian Hauck und sein Folkeboot Refit!

Wenn ich mal mehr Zeit habe, dann stelle ich euch Bastian und seine Projekte noch einmal genauer vor. Für den Moment sei nur so viel gesagt: Ich habe Bastian vor einigen Wochen kennen gelernt und teile die Meinung des Meisters im Video. Bastian ist ein netter Kerl den man ruhig mal unterstützen kann. Bastians letzten umfangreichen Reisefilm könnt ihr hier kaufen.